Mullerthal Trail ExtraTouren

M  Mullerthal Trail ExtraTour A 
 LÄNGE   22 KM
NIVEAU  MITTEL

Die ExtraTour A (Link zu tourisme.geoportail.lu) schließt westlich an den Mullerthal Trail an und verbindet die Ortschaften Larochette, Nommern und Medernach. Die Strecke von Medernach nach Larochette verläuft dabei direkt auf dem Mullerthal Trail. Larochette ist aufgrund seiner Kessellage zwischen den Felsen und der auf dem Felsen thronenden Burgruine ein bekannter Urlaubs- und Ausflugsort.

Von Larochette aus geht es durch den Wald bis zum Schloss Meysemburg. Von dort führt der Weg über eine schöne Wiesen- und Weidelandschaft in Richtung Noumerléen. Die eindrucksvollen Felsen der Noumerléen sind in der Region sehr bekannt. Hier sind Trittsicherheit und festes Schuhwerk sehr zu empfehlen. Von Nommern aus geht die Wanderung durch das Waldgebiet Seitert nach Medernach, um dort wieder auf den Mullerthal Trail zu treffen. In beiden Ortschaften gibt es Einkehrmöglichkeiten.

 

M Mullerthal Trail ExtraTour B 
LÄNGE    13 KM
NIVEAU  
MITTEL

Die ExtraTour B (Link zu tourisme.geoportail.lu) liegt im Gebiet zwischen Beaufort und dem Tal der Sauer. Beaufort ist mit seiner mittelalterlichen Schlossruine ein wichtiges Ausflugs- und Reiseziel in der Region. Im Zentrum des Ortes startet der Weg in Richtung Dillingen und führt durch einen alten Steinbruch, der in jüngster Zeit wieder zugänglich gemacht wurde.

Auf der Anhöhe oberhalb der Sauer entlang führt der Weg dann nach Bigelbach. Auf diesem Abschnitt kann der Wanderer schöne Fernsichten in die Tallandschaften von Our und Sauer genießen. Von Bigelbach aus geht es durch ein Waldgebiet hinauf auf das Beauforter Plateau; bei Berens trifft der Weg wieder auf den Mullerthal Trail.

 

M Mullerthal Trail ExtraTour C 
LÄNGE    9 KM
NIVEAU  
LEICHT

Die ExtraTour C (Link zu tourisme.geoportail.lu
verbindet die Ortschaften Bech und Altrier mit dem Mullerthal Trail. In Bech kommt der Wanderer am alten Bahnhof (Becher Gare) vorbei, in dessen direkter Nähe sich der 300 m lange Eisenbahntunnel befindet. Durch diesen hindurch führt der Weg, der gleichzeitig als Fahrradweg dient. Die restaurierte Becher Gare (Bahnhof) beherbergt ein Restaurant.

Auf der Strecke zwischen Bech und Altrier bietet der Weg zahlreiche schöne Aussichten auf das Gebiet der Untersauer und der Mosel. Sehenswert sind auf diesem Abschnitt noch der Tumulus (ein alter Grabhügel) und das Naturdenkmal "Bildchen" (eine 1000-jährige Eiche).

 

M Mullerthal Trail ExtraTour D 
LÄNGE    31,5 KM
NIVEAU  
MITTEL

Die ExtraTour D (Link zu tourisme.geoportail.lu) verbindet die Region Müllerthal mit dem Grünewald nahe der Hauptstadt, wo ein Anschluss an weiterführende Wanderwegenetze möglich ist.

Start ist am schönen Schloss des mit Kopfsteinpflaster versehenen Städtchens Bourglinster. Von dort geht es über Altlinster und Schleifmillen vorbei an den Felsformationen der vorzeitlichen Kultstätte Häerdcheslay. Durch einen schönen Mischwald an einem Waldweiher vorbei führt die Tour über Blumenthal (Anschluss an Route 3 vom Mullerthal Trail) an den markanten Fernsehtürmen vorbei nach Junglinster. Dort besteht die Möglichkeit, nach 12,5 km über eine Abkürzung direkt nach Bourglinster zurückzugehen.

Von Junglingster aus verläuft die Tour über schöne Waldpfade bis ins "großherzogliche Gatter", einen 500 ha großen Privathorst der großherzoglichen Familie, der 2009 für die  Bevölkerung zugänglich gemacht wurde.

Waldpfade und offene Landschaften prägen diese 31,5 km lange Tour. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Bourglinster und Junglinster.

 

 

Die WanderkarteEine regionale Wanderkarte ist auf Anfrage erhältlich (Versand nach Eingang der Bezahlung; bitte geben Sie bei der Anfrage ihre Adresse an). 
info@mullerthal.lu.
Tel: (+352) 72 04 57