Mullerthal Trail Route 2

LÄNGE 37 KM NIVEAU SCHWER

Link zu tourisme.geoportail.lu

Die Route 2 des Mullerthal Trails kann ebenfalls in Echternach gestartet werden – ein Einstieg ist wie bei allen Routen jedoch auch in den anderen anliegenden Ortschaften möglich, z.B. in Berdorf, Scheidgen, Consdorf oder Müllerthal.

Beginnt man die Route 2 am Busbahnhof in Echternach in Richtung Berdorf (rue Maximilien), so gelangt man nach einem kurzen Anstieg zunächst an einen schönen Aussichtspunkt (Troosknäppchen). Von hier aus bietet sich ein beeindruckender Blick auf die Stadt Echternach mit der Sankt Willibrord Basilika.

Der Mullerthal Trail führt weiter durch Wald- und Felsenlandschaft zur Wolfsschlucht – einer steil abfallenden Felsspalte, in der früher Wölfe einen Zufluchtsort fanden. Entlang des Aesbachs führt der Mullerthal Trail am Perekop vorbei (ein großer Felsen, der über Leitern zu besteigen ist) bis zur Huel Lee (Hohllay). Aus dieser Höhle wurden früher die Mühlsteine für die Region gebrochen, was noch deutlich an den kreisrunden Ausbuchtungen zu erkennen ist. Kurz danach gelangt man zum Amphitheater, in dem ebenfalls der Abbau von Mühlensteinen seine Spuren hinterlassen hat. Das Amphitheater wird heute für verschiedene Veranstaltungen genutzt.

Der Mullerthal Trail verläuft anschließend durch den Ort Berdorf, der nicht nur für seinen Berdorfer Käse bekannt ist, sondern auch für seine herausragende landschaftliche Lage. Umgeben von den „Berdorfer Felsen“ liegt der Ort auf einer Hochebene und ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Erkundungstouren. Ferner findet man hier verschiedene Einkehrmöglichkeiten.

Durch das idyllische Waldgebiet Schnellert, das zukünftig als Naturwaldreservat ausgewiesen werden soll, geht es weiter in die Ortschaft Müllerthal, die früher Standort einer der wichtigsten Mühlen der Region war. Die Heringer Mühle ist seit dem Jahr 2009 zur Besichtigung geöffnet und beherbergt ein Tourismusinformationszentrum, ein Best of Wandern Testcenter und ein Restaurant. Die Ortschaft selbst bietet ebenfalls Einkehrmöglichkeiten.

Der Mullerthal Trail führt weiter entlang der Schwarzen Ernz zum Schiessentümpel, einem kleinen aber sehr malerischen Wasserfall, der mit seiner Steinbrücke ein bekanntes Wahrzeichen der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz ist.

Vom Schiessentümpel aus wendet sich die Route 2 nach Osten und führt entlang der faszinierenden Felsformationen Eulenburg, Goldfralay und Goldkaul. Hier lohnt es sich, ein wenig Zeit zu verbringen und die Felsen genauer zu betrachten. Kurz vor Consdorf mündet der Mullerthal Trail auf einen Wanderparkplatz, an die Consdorfer Mühle. Die Ortschaft Consdorf bietet zudem verschiedene Einkehrmöglichkeiten an.

Der Mullerthal Trail führt weiter durch Wald- und Felslandschaft zu einer der spektakulärsten Felsspalten der Region: der Kohlscheuer. Der Wanderweg verläuft direkt durch diese Felsspalte hindurch, die aber sehr schmal und dunkel ist. Die Mitnahme einer Taschenlampe wird dringend empfohlen. Wem der Gang durch den Felsen zu abenteuerlich oder einfach zu beengt ist, der kann auch bequem um den Felsen herumwandern.

Um Consdorf herum verläuft der Mullerthal Trail durch einen wunderschönen Landschaftsabschnitt, in dem sich Wald, Felsen und offenes Gelände abwechseln. Danach führt der Weg durch die Ortschaft Scheidgen und schließlich zurück nach Echternach. In Scheidgen und Echternach findet man verschiedene Einkehrmöglichkeiten.

 

Die WanderkarteDie Wanderkarte, die den Mullerthal Trail und alle lokalen Wanderwege zeigt, ist in der Region erhältlich.