Echternach

Echternach, älteste Stadt Luxemburgs, 5.367 Einwohner, 698 vom irischen Mönch Willibrord gegründet ist das touristische und wirtschaftliche Zentrum der Region Müllerthal - Kleine Luxemburger Schweiz. Die Geschichte hat zahlreiche architektonische Zeugen hinterlassen, die auf einem Kulturweg durch die Stadt und in 5 Museen reichlich dokumentiert werden. Dazu zählen unter anderem die Römervilla, die romanische Basilika, Überreste der mittelalterlichen Stadtmauer mit 8 Türmen, die imposante barocke Benediktinerabtei mit ihrem Museum, der Marktplatz mit gotischem Stadthaus, der Stadtpark mit Rokokopavillon. Die berühmte Springprozession, die Ende 2010 ins Immaterielle Kulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde, findet an Pfingstdienstag statt. Ein Festival klassischer Musik (Mai-Juni), ein Jazzfestival (September), 10 Hotels, 2 Campingplätze, eine Fußgängerzone mit Restaurants und Terrassen, das Trifolion (das neue Kultur-, Tourismus- und Kongresszentrum) und besonders das Erholungsgebiet mit See, Römervilla, Jugendherberge mit Kletterwand und Hochseilgarten, Naturhaus und Bike-Park runden das Angebot ab. Besonders zu empfehlen sind die vielen Wanderwege (Echternach liegt am Ausgangspunkt von 2 Mullerthal Trail Routen) durch die bizarre Felsenwelt der sogenannten Kleinen Luxemburger Schweiz.

Administration communale d'Echternach:
2, Place du Marché
L-6460 Echternach
Tel.: +352 72 92 22-1
secretariat@echternach.lu
www.echternach.lu

Tourist-Info:
9, Parvis de la Basilique
L-6401 Echternach
Tel./Fax: +352 72 02 30
info@echternach-tourist.lu
www.echternach-tourist.lu

Öffnungszeiten:
1.11.-Ostern:
Mo-Fr 10 - 16h
Sa: 10 - 12h
Ostern-Juni & September-Oktober:
Mo-Sa: 10 - 18h
So: 10 - 12h
Juli-August
10 - 18h